HAVANESER AUS  NRW
WURFTAGEBUCH
A K T U E L L E S !
UNSERE ZUCHT + WIR
HIER WOHNEN WIR
HUNDE + MENSCHEN
OLDIEGALERIE
INDRA
ELIZA
JODY
HAVANNA
KINDERSTUBE
MEINE NACHZUCHT
UNSERE WÜRFE
FCI -STANDARD + MEHR
SA-INFO / SHOW
REGENBOGENBRÜCKE
DATENSCHUTZ/ KONTAKT
LINKS
GÄSTEBUCH



 Seelenhunde finden uns immer, denn sie wurden für uns geboren. (A. Griesand )


Update 9.8

"Du bist für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast",.....sagte der Fuchs zum kleinen Prinzen. *Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen, aber du darfst sie nie vergessen."

Zitat aus " Der kleine Prinz " von Antoine de Saint Exupéry

Liebe Havifreunde ! Wir bitten momentan von Welpenanfragen Abstand zu nehmen, da ich Ihnen wirklich nicht weiterhelfen kann.Wir planen im Herbst einen Wurf mit unserer Chandra.Dafür gibt es zur Zeit genug Interessenten. Falls sich etwas ergeben sollte, werde ich es früh genug und zu gegebener Zeit hier auf meiner immer aktuellen Website veröffentlichen. 

WURFTAGEBUCH S-chen

pedigree

Die Mädels mit 8 Wochen und 2060 und 1420 g.

Die Mädels werden am 21. 8. mit 10 Wochen beim Doc untersucht, geimpft und gechipt und am Sonntag darauf, also am 23.8 haben wir Wurfabnahme, die diesmal unsere neue Vereinsvorsitzende ( Zuchtwartin und Richterin) durchführt.

2.8: Freitag waren die Kleinen 7 Wochen jung.Wir haben das Fotoshooting wieder in den Garten gelegt. Hier sind Summer mit 1850 g und Shirley mit 1330 g am 1.8.


25.7: Gestern sind die Zwerglein 6 Wochen geworden und Summer bringt satte 1590 g auf die Waage, während Shirley 1120 g wiegt und sich nicht viel aus Fressen macht.Die Bilder haben wir heute im Garten gemacht.

Summer


23.7: Wieder hatten wir schöne Gartentage.Rani ist eine leidenschaftliche Babysitterin.

21.7: Ein paar Bilder der letzten Tage.


19.7: Gestern waren die Kleinen das erste Mal im Garten. Wir konnten bei dem schönen Wetter den ganzen Tag bleiben. Eine der Mädels hat ihre neue Familie kennen gelernt und es war ein wunderschönes erstes Date.Das Wochenshooting haben wir draußen abgehalten, hier sind Summer und Shirley, die nach anfänglicher Zurückhaltung begeistert waren.Das Video 2 zeigt die ersten vorsichtigen Annäherungsversuche mit Rudelmitglied Rani.  

 

 

17.7:Heute sind die Zwerglein 5 Wochen auf der Welt. Ihre erste chemische Wurmkur haben sie hinter sich, gleichzeitig baue ich den Darm mit Darm-Dyn-Gel wieder auf, die Mama wurde mit einem zuverlässigen alternativen Produkt behandelt. Leider hat es in der letzten Woche ständig geregnet und wir mußten unseren Gartenbesuch verschieben.Das Wetter am kommenden Wochenende verspricht Besserung und morgen wollen wir es wagen und einen Tag im Garten verbringen.Bilder bringen wir natürlich mit.Die Zwerglein sind fröhlich, spielen toll zusammen und können sich schon sichtlich freuen, wenn sie angesprochen werden und bespielt werden.Sie reagieren sofort auf Geräusche und haben Spaß an bunten Spielsachen.Sie fressen ein wenig von ihrem Auenland- Welpenfutter, noch ist die Milchbar 1. Wahl. Wie Ouzo haben sie es nicht so mit den Mahlzeiten, spielen ist schöner. Allerdings bin ich mit der Zunahme mehr als zufrieden.Einfach nur schön.....


  11.7:Nun die Bilder vom 4- Wochen- Shooting, Summer mit 1150 g ,immer hungrig und Shirley, an allem interessiert mit 892 g.Diesmal kommt Shirley zuerst.....

10.7: Wir haben vor lauter Begeisterung ganz vergessen ein paar neue Bildchen einzustellen. Heute sind die Zwerglein 4 Wochen jung und noch eine Woche, dann lernen wir endlich die Familien kennen, in der zumindest eine der beiden Mäuse leben wird.Bin schon ein wenig traurig, dass ich nicht alle glücklich machen kann. Chandra hat heute Geburtstag, bin mal gespannt, wann sie läufig wird und es hier weiter geht.Sie möchte so gerne mal zu Havanna´s Babies gucken, aber noch darf sie nicht....Morgen gibt es wieder Wochenfootoshootingbilder.

4.7: Wir haben den Welpenauslauf aufgebaut und nun wartet noch all das gewaschene Spielzeug auf seinen Einsatz. Noch gibt es keine Höhlen und Häuschen, erst mal bleibt ihnen die Geborgenheit der Wurfkiste.Summer war schon neugierig, was um sie herum da so los war und kletterte dort raus.Zur Zeit sind abends alle 3 Brettchen am Ausgang zur Sicherheit eingesetzt.Tagsüber dürfen sie rausklettern.Wenn sie daran Spaß haben werden auch 3 Brettchen sie nicht abhalten rumzuwandern, allerdings haben sie dann die nötige Sicherheit und bekommen keine Angst wenn sie auf einmal in unbekanntem Terrain rumkrabbeln.Dann wird wieder umdekoriert :-))


Hier sind heute am 4.7. die 3 Wochen Fotoshooting Bilder. Erst Shirley, die nun 742 g auf die Waage bringt und Summer, die heute satte 850 g wiegt.

nun kommt Summer....

3.7: Jeden Tag ein Schrittchen weiter. Heute gab es die erste Probierportion Tatar, Shirley hat sie aus der Hand verschlungen, Summer aus dem Schälchen. Ich war sehr erstaunt, die meisten Welpen laufen nur durch und in dem Alter haben sie eher wenig Interesse.Danach wurde an der Bar der Mama nachgespült.Morgen haben wir 3 Wochen- Fotoshooting und danach wird der Welpenauslauf aufgebaut.Sie werden mobil....

   

2.7: Shirley und Summer geht es wieder richtig gut, wir sind erleichtert, glücklich und dankbar.In den nächsten Tagen werden wir ihnen ihren Spielbereich herrichten und wenn sie stabil laufen und selber fressen geht es in den Garten und dann dauert es auch nicht mehr lange, bis sie Besuch empfangen dürfen.

1.7: Zum ersten Mal seit Donnerstag  vor einer Woche starte ich wieder mit Freude und nicht mit Angst in den Tag.Die beiden kleinen Mädelchen haben ordentlich gekämpft, um auf dieser Welt bleiben zu dürfen und seit gestern Abend geht es beiden deutlich besser, sie trinken wieder an der Mama und fangen an, ihre Freude am gegenseitigen Spiel zu zeigen.Sie haben sich sogar angebellt und dabei vor ihrem eigenen Stimmchen erschrocken, gurren wie kleine Tauben und versuchen aus der Kiste zu klettern. Die Schleimhäute sind wieder rosa und bin jetzt wirklich zuversichtlich, dass Schmerzen und Unwohlsein zur Vergangenheit gehören.

 

 

Unsere beiden kleinen Mädels haben seit Donnerstag dem 26.ten die Äuglein auf.Hier sind sie am 27.6.beim 2 Wochen- Shooting. Leider haben wir weiterhin Probleme mit der Zunahme und das macht mir wirklich Sorgen, hatten wir auch noch nie. Natürlich wurde sofort tä- Rat eingeholt und wir tun alles, dass sie bald wieder zu ihrem alten Appetit und Fressverhalten zurückkehren.Momentan füttere ich sie zu und gebe Hilfestellung an der Milchbar. Welpchen sind zu schnell im roten Bereich.

23.6: So, nun wird es heiß im HPT.Hoffentlich steht uns nicht so eine Backofenzeit bevor, wie letztes Jahr um diese Zeit.Die Welpen aus dem R- Wurf hatten mir damals große Sorgen gemacht.Es waren 40°C Außentemperatur, kein Wind und hier unterm Flachdach nicht wirklich angenehm.Die Babies schrien und waren unruhig und keiner konnte sich einen Reim drauf machen. Bis das Klimagerät und die Kühlmatte eintrafen, sofort war Ruhe.Diesmal haben wir alles bereitstehen.Heute soll es wieder schön werden. Gestern habe ich die Zwerge in den Garten gebracht, nur Havannchen und ich mußten natürlich zurück.Noch sind die Welpen zu klein und anfällig um mitzukommen, ich freue mich auf die Zeit zusammen im Garten, auch darauf die Familien endlich kennen zu lernen.

Summer wächst wie gedüngt, während Shirley sich etwas mehr Zeit nimmt. Neue Bilder gibt es, wenn sie die Äuglein aufmachen.Je nach Lichteinfall kann man jetzt auch erkennen, dass sie heller werden, wie das bei Zobelchen zu erwarten ist.

20.6: Hier ist das 2. Wochenshooting unserer S-chen. Summer wiegt nun 540 g und Shirley 454 g. Beide haben ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt. Heute sind sie 9 Tage jung.

Shirley

und Summer

19.6: Havanna möchte immer noch nicht mit uns raus und am liebsten außer uns niemanden im Wohnzimmer haben.Sie stocht mit mir um den Block als ob es Fersengeld gibt und möchte sofort wieder zurück.Die anderen ertragen ihr Unerwünschtsein mit Fassung. Ich kann immer wieder nur staunen, wie souverän sie die Situation ( außer der kleinen vorwitzigen Rani, die das noch nicht kennt) meistern.

17.6: Die kleinen Mäuse entwickeln sich prima und auch Havanna ist glücklich und zufrieden. Momentan, das ist wohl eine Besonderheit von ihr, läßt sie sich auch noch die Wasserschale anreichen. Also füttern und den Drink servieren ist ein must-do. Dafür schlürft sie bis auf den letzten Tropfen ihre Ziegenmilch mit Bee- Power und Kolostrum leer. Abends kann ich sie meist zu einem Stückchen Pernaturam Blutwurst überreden, sonst geht nur Barf.

Die Bilder sind vom 18.6, die nächsten Wochenfotos kommen Samstag.

Hier Summer.......

.......und Shirley


Hier mal ein paar Schnappschüsse von Summer und Shirley,die aktuellen Gewichte von gestern ( 16.6 )  betragen 378 g  (von 220 ) und 352 ( von 214 g ).

14.6: Havannchen ist glücklich.Sie traut sich kaum aus ihrer Welpenkiste und die Minrunden um den Block beendet sie sofort, wenn sie sich gelöst hat.Sie bekommt Ziegenmilch mit Bee Power und Kolostrum zum Tagesstart, und dann noch eine Portion Ziegenmilch mit Malzbier mittags und abends.Fressen möchte sie immer noch aus der Hand.Ich dachte, ich sei meine grünen Kräuterränder nach der Geburt los, dann konnte ich mich erinnern, dass es bei den Q-chen auch so war und sie noch ein paar Tage gefüttert werden wollte.Hier sind unsere beiden süßen Mädelchen am 13.6.Beide haben prima zugenommen und nun auch ihre Ahnenpassnamen bekommen. Es sind Secret Summerwind, genannt Summer und Shirley Sue genannt Shirley.

13.6: Freud und Leid liegen oft nah beieinander, wir mußten gestern um 18.20 Uhr schon wieder Abschied nehmen von unserer zuletzt geborenen kleinen Maus. Nach gerade mal 3 Stunden war ihre Zeit auf Erden schon wieder vorüber. Wir sind sehr sehr traurig und werden *Send me an Angel* heute im Garten beerdigen. Unser Doc war gestern Abend noch hier, die beiden anderen Mädels sind proper und fit und auch Mama Havanna geht es gut.Havanna läßt keinen an die Welpenkiste und niemanden in´s Wohnzimmer. Die anderen Rudelmitglieder sind total bedröppelt und möchten so gerne gucken gehen. Keine Chance.Die Nacht war unruhig, Havanna war es zu warm, sie wollte aber auch keine Sekunde aus der Welpenkiste raus.Sie hat eine ordentliche Portion Ziegenmilch mit Bee Power und Kolostrum getrunken und ein bißchen gefressen.Sie hat wirklich 2 eine anstrengende Tage und Nächte hinter sich und wir werden alles tun, um sie erst mal runterkommen zu lassen.Einzelvorstellungen der beiden Mädels gibt es nachher.Für die Welpeneltern, die auf einen kleinen Rüden gewartet haben tut es mir auch sehr leid, schon komisch, dass Havanna nach 5 Rüden 3 Mädchen geboren hat. Dass sie einen kleinen Wurf bekommt, haben wir ja schon vorher gewußt, sie ist eine zierliche Maus und ihre Mama hatte auch 3-4 Welpen in ihren Würfen.Ich wundere mich nur über die Gewichtszunahme, die Nachgeburten waren normal groß und viel Fruchtwasser hatte sie nicht. Hier ein paar Bilder von gestern.Ich hoffe die beiden süßen Mädels wachsen gesund und glücklich auf, so wie Havanna´s 5 Jungs es vorgelebt haben.

Das ist übrigens Shirley auf dem Weg in´s Leben, sie kommt in Hinterendlage auf die Welt..

während Summer neugierig mit dem Köpfchen zuerst das Licht der Welt erblickt.

 

RIP *Send Me An Angel From The Happy Puppy Tower*.

Wir sind sehr traurig, dass Du nicht bei uns aufwachsen durftest und in die Familie ziehen durftest, die schon auf Dich gewartet hatte. Gute Reise kleine Angel in Dein Regenbogenland.

 12.6. 6.10 Uhr Havanna hat seit gestern nachmittag  (Fronleichnam) leichtere Wehen, noch sind wir nicht in der entscheidenen Phase. Es geht ihr gut und sie konnte sich heute nacht immer mal ein bißchen ausruhen. Ich hoffe sehr, auch für die Babies, dass es heute zügiger voran geht, wir haben Tag 65 und das hatten wir noch nie.Wieder sieht man, jede Geburt ist anders.Ich gehe jetzt erst mal mit ihr um den Block. 11.30 Uhr: Havanna hat starke Wehen. 15 Uhr: Die kleine Maus hat lange kämpfen müssen bis um 14.04 Uhr das 1. Mädchen geboren wurde.Die 2. kleine Hündin folgte um 14.18 Uhr. Um 15.27 kam ein kleines Sorgenkind , auch ein Mädchen mit 114 g zur Welt. Ich hoffe sie schafft es.
 

14.04 Uhr 220g 

14.18 Uhr 214g 

15.27 Uhr 114g

 

♥ Macht sich der Käufer jemals klar,
was wir ihm übergeben?
Er rechnet kurz, bezahlt in bar,
ein Stück aus unserm Leben! ♥
aus: “
Dir anvertraut: Thy Laeuger-Gasser ”

Wenn die Grenzen wieder geöffnet werden und die Massen an Vermehrerwelpen sich erneut in unser Land ergießen, wird die Tierquälerei weiter gehen und das Geschäft damit , unter verachtungswürdigen Zuständen boomt weiter. Neben vielen netten Anfragen hatten wir leider auch mehrfach Hundeinteressenten, die das nicht zu schocken scheint. Hauptsache billig. Das ist natürlich eine Milchmädchenrechnung, meistens ziehen Kummer und unabsehbare Kosten mit ein. Dann haben sie ihren Havaneser, aber zu welchen Preis......Bitte beteiligen Sie sich nicht an solch grauenhaften Machenschaften, auch wenn sie länger auf Ihren Hund warten müssen. Das was in dem folgenden Video passiert, sollten Sie unbedingt wissen. Bitte , bitte unterstützen Sie so etwas nicht, wenn ein Rassehund nicht erschwinglich ist, gibt es viele viele Notfellchen die auf ein liebevolles zu Hause warten.

info

Trächtigkeitskalender


(Tag 49 oben)

( Havanna an Tag 14 )

Liebe Interessenten, ich habe meinen Hündinnen versprochen ,ihre Babies nur an die tollsten Familien abzugeben, wo ich sicher sein kann, dass Geborgenheit, Liebe, Wärme und Fürsorge ein Leben lang für die Kleinen vorhanden ist. Zur Zeit haben wir sehr viele Anfragen.Wenn Sie wirklich entschlossen sind ein Havaneserkind in ihre Familie aufzunehmen, ein Leben lang dafür sorgen und die Verantwortung übernehmen möchten,dann zeigen Sie das. Überwiegend bekomme ich kühle, sachliche und aussagslose Anfragen,meist sind der Preis und die Farbe das Wichtigste. Das macht es nicht spannend die Leute näher kennen zu lernen und sicherlich beeinflußt das auch stark die nähere Wahl..( nur so als Tipp, der ein oder andere macht sich darüber vielleicht keine Gedanken)

Wir sind keine Hundehändler, die mit Lebewesen handeln, sondern suchen für unsere wenigen Welpen Menschen denen wir vertrauen können und die gründlich über alle Aspekte nachgedacht haben , die die Aufnahme eines neuen Familienmitgliedes mit sich bringt und die sich gut vorbereitet darauf einlassen möchten.

 

(Chandra und Havanna , unsere beiden Zuchtmädels)



 


Wir haben uns getraut.Trotz Corona und Kontaktverbot haben wir, unter Einhaltung der Sichheitsbestimmungen, die Hundehochzeit feiern können.Es kam keine Ausgangssperre dazwischen und so war es möglich, alles wie geplant anzugehen. Ich habe doch einmalig den Östrogenstand mittels Blutabnahme ermitteln lassen und so haben wir Bubba schon einen Tag eher als geplant besucht.Wenn der Deckakt erfolgreich war, werden wir um den 11.Juni herum Nachwuchs bekommen.Wenn sich Ihre Pläne nicht geändert haben,dürfen sich die Interessenten, die schon Kontakt aufgenommen hatten, gerne jetzt schon melden.

Wir werden weiterhin alles, was möglich ist tun, um einer Infektion aus dem Weg zu gehen und auch weiterzugeben, so werden auch wir wir einige Dinge aus Sicherheitsgründen ändern müssen. Dazu Infos zu einem späteren Zeitpunkt.Bevor Sie uns anrufen ,schauen Sie sich bitte gründlich auf unseren Seiten um, es steht sehr viel darüber, was ich von unseren Welpenleuten erwarte und was mir wichtig ist. Ich gebe nie wieder ein Hundekind an Menschen ab, wenn ich merke, dass ich angelogen werde, oder mein Bauchgefühl zu meckern beginnt.Wir haben hohe Ansprüche, die sollten Sie auch haben.Unsere Welpchen bekommen nur das allerbeste zu Hause und sollen glücklich und gesund Hund sein dürfen.Das beinhaltet viele Dinge, die auch mal mit Aufwand verbunden sind.....

aber bis dahin fließt noch viel Wasser durch den Rhein........

Erst mal hatte Havanna heute am 11.4 und am Donnerstag dem 9.4. ein Date mit Hubba Bubba.

VaterBe my little Hubby Bubba From The Little Heroes

 

Mutter: Moonflower Melody From The Happy Puppy Tower.

(Havanna)

 Geboren am 1.4.2015 ,24 cm, 5320 g Pl: 0/0  frei, frei von erblichen Augenerkrankungen, kein Kurzhaarträger, DNA Profil vorhanden, Dilution D/D, Chokoladeträger B/b, Hämophilie A -negativ

Hundehochzeit am 9. und 11. April. Die beiden waren einfach klasse.

Do, 09.04.2020, erster Decktag

(Quelle: National Geographics)

Erster Deckungstag. Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.

Wir sind glücklich, dass die ersten Hürden genommen sind, der Scheidenabstrich war ohne Befund, der Progesteronwert optimal und Bubba und Havanna haben sich gleich füreinander interessiert. Bubba ist ein wunderschöner Vertreter seiner Rasse, der tolle Havaneserkinder gezeugt hat, ich kannte ihn schon von 2 früheren Würfen und bin immer wieder von dem kleinen süßen Kerl begeistert.Havanna, meine kleine emotionale Rakete hat in ihm einen passenden, nicht zu großen Partner gefunden und die Sympathie war nicht zu übersehen.Havanna bekommt nur natürliche Zusätze in ihr Fressen, wir unterstützen ihr Körperchen mit dem Zusatz Pronatal von Pernaturam.Zur Zeit bekommt sie Biobarf.

Fr, 10.04.2020
Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std).
Fr, 10.04.2020 bis Sa, 11.04.2020 ( 2. Decktag ) Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. Sa, 11.04.2020 bis So, 12.04.2020 Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern). So, 12.04.202 bis Di, 14.04.2020 :Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.
 
Havanna geht es prima.

Pflege und Haltung der Hündin wie in Woche 1.

Do, 16.04.2020 bis Mo, 20.04.2020

17.4: Heute ist Tag 9. Havanna geht es super, noch frißt sie gerne und ist gut drauf.Wir waren am Rhein spazieren und  wir alle konnten die Sonne heute richtig genießen.Nachmittags waren wir im Garten. ( Zur Zeit sind wir nur eingeschränkt telefonisch erreichbar).

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocysten: 

Die Blastocyste schwimmt im Uterus und ernährt sich von Sekreten der Gebärmutterdrüsen. Bei der Hündin findet die Einnistung am 15. Tag nach der Befruchtung statt. Die Blastocyste nimmt dann Kontakt mit der Gebärmutterschleimhaut auf und verbindet sich mit der Schleimhaut der Mutter.

 Mo, 20.04.2020 bis Mi, 22.04.2020

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

3.Woche

Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Füttern Sie kleine Mahlzeiten mehrmals am Tag, um gegen die morgendliche Übelkeit zu helfen. Falls die morgendliche Übelkeit anhält, kann der Tierarzt ein Mittel verschreiben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.

22.4: Heute ist schon der 14. Tag. Havanna geht es gut, sie ist sehr verschmust, kuschelt noch lieber als sonst, ihre kleinen Zitzen haben rosane Knospen, ein gutes Zeichen, aber leider auch bei Scheinträchtigkeiten vorhanden.Also weiter abwarten.

(Quelle National geographics)

26.4: Tag 18. Seit gestern ist unsere Maus nicht mehr die 1.,die beim Füttern in der Küche tanzt und sich auf´s Fresschen freut. Mit viel Zureden mümmelt sie ihre Portion im Laufe des Tages, mit der Hand gefüttert, auf.Sie schmust noch lieber und schläft viel.

Do, 23.04.202 bis Do, 30.04.2020

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

(Quelle: In the womb national geographics )

4. Woche
2.2: Tag 24. Gestern hat Havanna sich geweigert Ihr Barf zu fressen, nur weil die anderen es haben wollten hat sie ein paar Bröckchen Auenland Hundegold gemümmelt.Ansonsten zieht sie sich sehr zurück und ist ziemlich verschmust.Die Stimmung im Rudel ist nicht schön momentan,alle trauern um Amy. Große Waldspaziergänge haben wir nicht gemacht, es wimmelt vor Zecken dieses Jahr, für genug Bewegung haben Leinenspaziergänge rund um´s Dorf gesorgt.Eine Ultraschalluntersuchung werden wir ab dem 30. Tag einplanen.

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden.Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden. Hierfür eignet sich sehr gut die Gabe von Welpenfutter. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden. Besprechen Sie mögliche Risiken einer solchen Untersuchung mit dem Tierarzt.

(Bildquelle: National geographics)

Mi, 29.04.202 bis Mi, 06.05.2020

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

Mo, 04.05.2020 bis Fr, 08.05.2020

4.5:Tag 26.Immer noch hat Havannchen so gar keinen Appetit und wie bei den Q-chen bekommt sie ihr Barf in kleine Kügelchen gerollt in´s Mäulchen gesteckt.Leckerchen gehen ein bißchen....Die Trauer hier bei uns ist auch bei Havanna deutlich zu spüren.Wir haben gestern einen langen Spaziergang im Wald unternommen, da war sie etwas abgelenkt.

Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

5.Woche

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Die Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

Do, 07.05.2020
 
Tag 31 / 9.5: Montag werden wir zum Ultraschall gehen und mehr wissen. Havanna frißt nach wie vor so gut wie nichts alleine, Appetit hat sie gar keinen.So füttere ich sie weiterhin.Ansonsten ist sie fit , braucht sehr viel Zuwendung und schläft auch viel.
 

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

(Quelle: In the womb national geographics)

11.5 /Tag 33. Juchuu ,es hat geklappt, die heutige Ultraschalluntersuchung beim Doc Schmid hat mehrere kleine gefüllte Fruchtblasen gezeigt. Havanna hat schon 480 g, ( wiegt nun 5800 g)  zugenommen, das ist enorm für den 33. Tag. Es wird zwar kein Riesenwurf, aber auch kein Einling, das ist schon mal sehr beruhigend. Ich freue mich sehr, ist doch immer wieder spannend und aufregend.


Mi, 13.05.2020

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an. 

 Tag 37/ 15.5: Havanna frißt immer noch nur ungesunde Dinge alleine, deshalb weiter Fütterung mit gerollten Barfkügelchen. Ihr Bäuchlein wächst sichtbar.

17.5: Tag 39.Gewicht: 6180 g das sind + 860 g Noch ca 23 Tage.

6. Woche

Machen Sie die Hündin mit der Welpenbox vertraut. Lassen Sie sie dort schlafen. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und behalten Sie ihr Gewicht im Auge.

22.5: Tag 44. Havannchen´s Hunger ist immer noch nicht zurückgekehrt und immer noch muß ich ihr gesunde Nahrung in Kugeln gedreht in´s Mäulchen stopfen. Auch Leckerchen mag sie nur bedingt, immer mal wieder etwas.Das Bäuchlein wächst und sie zeigt es gerne und läßt sich sehr gerne kraulen.

7. Woche

(Tag 43 Quelle: national geographics)

23.5, Tag 43: Havannchen ist  so stolz auf ihren Babybauch und bietet ihn gerne zum Kraulen an.

Montag, der 25.5, Tag 47. Gewichtzunahme jetzt 1280 g, Havanna wiegt heute morgen 6600 g.

 Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden rauhe Spiele spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt. (z.B. Verdacht auf Einfrüchtigkeit) Ansonsten stellt das Röntgen eine unnötige Belastung dar. Ab der 7. Woche messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte.

Sa, 23.05.2020

Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

8. Woche
 
28.5. Tag 50.Wir genießen die Stunden im Garten und kleinere Spaziergänge.Nach wie vor ist sie wachsam, wer vor dem Gartenzaun herspaziert und auch bei den Spaziergängen beobachtet sie in ihrer einzigartigen Art das Terrain wie ein Luchs. Sicherheitshalber lasse ich sie nicht mehr von der Leine im Wald, das Risiko dass sie doch mal verschwindet und nicht zurück findet ist mir zu hoch.Nach wie vor mag die werdende Mama nur ausgewählte Dinge, nicht unbedingt das, was sie zu sich nehmen soll.(Ab und zu darf sie auch so etwas fressen, was sie normalerweise nicht bekommen würde, wo Hundis aber nicht nein sagen können, z.B.Trixie Fish Chicken Stripes.) Habe gestern Kalbsleber gekauft, mal schauen , ob das geht. Oben haben wir Tag 49, das war gestern,*bitte-bitte* und Bäuchlein zeigen gefällt Havannchen besonders gut. Wenn ich mit dem Fressnapf auftauche ist sie verschwunden.Selbstgedörrtes Biofleisch und die Energiebarren von Kanne Brottrunk werden nicht verschmäht.Sie bekommt seit einigen Tagen Geburtskräuter und Clinotomeen ( letzteres zur Stärkung der Konstitution der Welpen).Ich bin davon überzeugt dass natürliche Produkte besser sind als die heute angebotenen Hightechzusätze, entstanden im Labor.
29.5: Tag 51.Der Sommer kommt und im Garten ist es nun richtig schön. Leckerchen schmecken ihr , gestern war es getrockneter Fisch (Lotte) auf den sie ziemlich abfuhr.Ihre Figur gleicht im Moment  schon richtig einem kleinen Fußbänkchen.
 

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie alles vor.

Di, 26.05.2020 bis Mi, 03.06.2020
 
Tag 53/ 31.5: Noch ca 11 Tage. Zur Zeit verbringen wir unsere Tage hauptsächlich im Garten, das schöne Wetter genießend.In Kürze werde ich alles für die Geburt vorbereiten, Bestandsaufnahme habe ich schon gemacht und einige Dinge nachbestellt.Nun kann man die kleinen Schätzchen auch schon spüren, wenn Havanna mal nicht *bitte, bitte* macht, wenn ich mit ihr schmuse. Das ist ein Vermächtnis ihrer Mama Indra. Wenn es für die Babies sicher ist, werden wir in der kommenden Woche zum Röntgen fahren.Dann wissen wir, wieviele Welpen Havannchen trägt und ob sie richtig liegen.Das ist auch wichtig für den Geburtsverlauf, zu wissen, dass alle da sind. Sonst wird es gefährlich.
 

Tag 54 / 1.6: Ab heute bekommt Havanna noch zusätzlich Pulsatilla Globuli 2 mal täglich 5 Globuli zur Geburtsvorbereitung. Ihr aktuelles Gewicht 1650 + , das sind 6970 g heute morgen. (Pulsatilla steuert einer Unterfunktion des Eierstocks entgegen, verhindert eine eventuelle Fehllage des Fötus und beugt einer Wehenschwäche vor. Pulsatilla hat großen Einfluss auf die Schleimhäute und wirkt daher positiv auf eine zurückgehaltene Plazenta.)

(Tag 56. Bildquelle national georaphics.)

Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren "Nestbau" zu geben.

Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.

Do, 28.05.2020 bis Fr, 12.06.2020
 
Tag 57/ 4.6: Der magische Tag ist erreicht, ab heute wären die Babies lebensfähig,wenn sie gesund sind, das ist bei den Carnivoren ein ganz enger Part,zu einem früheren Termin wären die Lungen noch nicht ausgereift und die Kleinen haben so gut wie keine Chance, selbst nicht, wenn sie ein gutes Gewicht haben.Ich habe den Kampf bei befreundeten Züchtern mitbekommen, mental kaum auszuhalten und fast immer wird der Kampf verloren.Wir werden heute zum Röntgen fahren.Unser Doc röngt in diesen Fällen mit verminderter Strahlung, so ist das Bild zwar nicht super deutlich, aber erkennbar und den Hunden schadet das nicht.Warum nicht, kann ich bei Interesse gerne erklären, vor dem 54. Tag sollte man auf jeden Fall nicht röntgen. Wir tun das auch nicht aus Neugier, die paar Tage könnten wir auch noch warten, sondern zur Sicherheit der Mama.Es kommt vor, dass ein Baby im Mutterleib bleibt und das kann sehr schlimme Folgen haben.
Hier bei uns im Wohnzimmer ist alles aufgebaut für die Geburt, wir sind so weit, hoffen jedoch, dass die Kleinen noch ein paar Tage Kräfte sammeln vor ihrem anstrengenden Weg auf diese Welt.
Die Wurfkiste steht bereit, erst mal mit Buddelkissen, die Welpenbettwäsche liegt gewaschen und desinfiziert in greifbarer Nähe.Ein ordentliches Bad hat die Maus auch über sich ergehen lassen müssen. Ich quäle Havanna nicht mehr, ihre Mahlzeiten zu nehmen, die wichtigen natürlichen Zusätze bekommt sie aufgelöst auf Spritze gezogen, die Geburtskräuter als Tee, ansonsten biete ich ihr alles mögliche an, was sie mögen könnte..........momentan geht Auenland Hunde-Gold, das ist ein kaltgepreßtes Trockenfutter mit ausschließlich natürlichen Zutaten.........., viel frißt sie nicht mehr, im Bäuchlein ist kaum noch Platz.Da sie ja auch kein Hungerhaken ist und die Geburtswege nicht verfetten dürfen, richten wir uns nach ihrem natürlichen Instinkt. (Wenigstens die letzten Tage)
 

4.6: Wir sind zurück vom Doc. Wie es aussieht wird Havanna 3 Welpchen bekommen.Das Röntgenbild war leider nicht ganz so deutlich und wir wollten auch nicht noch mal nachröntgen. Aber das kann von der Gewichtszunahme und ihrem Bäuchlein her schon hinhauen. Ich hoffe sie kommen gesund zur Welt.Die Köpfchen scheinen zu passen, auch das ist sehr wichtig.
 
7.6/ Tag 60. Hier ist noch alles ruhig, Havanna frißt wieder etwas besser. Sie schläft viel, geht aber noch gerne runter und ist wie immer sehr an ihrer Umgebung interessiert. Da wird sie auch richtig flott.....Wir machen kleinere Spaziergänge, das nicht so tolle Wetter kommt gerade recht. Meine *Hebammen* ( Ich habe gerne noch jemand, den meine Hündinnen gut kennen dabei, im Falle einer Fahrt in die TK kann ich mich so im Auto besser um die Hündin kümmern. Unsere Bine, examinierte Krankenschwester, ist außerdem ein Naturtalent, fühlt die Babies sehr deutlich auf dem Weg in´s Leben und kann den Mädels bei Schwergeburten tolle Hilfe geben.) stehen in den Startlöchern und alle sind wir auf Havanna´s Geheimnis gespannt.Ich habe diesmal darauf verzichtet die Temperatur zu messen, die letzten beiden Male war bei ihr keine deutliche Änderung zu erkennen, so quäle ich sie nicht mit den 3 maligen täglichen Messungen.

Möglicherweise hat die Hündin keine Appetit mehr, wenn die Zeit der Niederkunft naht.

So, 07.06.2020 bis Mi, 10.06.2020
Sonntag Abend ( 7.6)  an Tag 60.Die Babies sind gut spürbar und nun sehen wir auch die Bauchdecke hopsen, wenn sie sich bewegen.

Wir haben den 8.6, also Tag 61. Havanna hat ruhig geschlafen und bisher tut sich noch nichts.Ab und zu ein paar leichte Senkwehen.Sie genießt es, ihr Bäuchlein kraulen zu lassen. Die aktuelle Gewichtzunahme beträgt 1890 g, sie hat nun 7210 g. Ich hoffe es werden keine Bernhardiner :-)) , für 3 wäre das eine enorme Zunahme. Aber alles ist möglich. Chandra hat bei 5 Babies knapp über 1000g zugenommen und das waren keine Federn.Gebuddelt hat heute Nacht nur Chandra, sie und Rani waren mehr auf Wanderschaft als Havanna.Schlafen kann ich natürlich so gut wie nicht mehr,kann ja jederzeit losgehen.

Die Hündin wird ruhelos und beginnt 'Nestbau' Verhalten zu zeigen.

Mo, 08.06.2020

Messen Sie nun morgens und abends die Temperatur der Hündin. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen (Messungen 7. Woche). Wenn die Temparatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.

Di, 09.06.2020

Tag 62/ 9.6: Hier ist alles ruhig, Havanna hat sehr gut geschlafen, gebuddelt haben in der Nacht nur Liza, Chandra und Rani, warum auch immer.....Egal wieviel Zwerglein Havanna da mit sich rumträgt, mehr dürften es für meine kleine Maus nicht sein. Inzwischen verliert sie etwas Flüssigkeit, ganz langsam geht es in Richtung Geburt. Die Babies liegen im Moment noch ziemlich hoch.

Ich kann es immer noch nicht fassen wie gelassen unsere Ciara mit ihren 9- 10- und 11 Babies, die alle überlebt haben, klargekommen ist.Mir ist erst Jahre später bewußt geworden, was für ein Wunder und eine Leistung das doch war für ein Havanesermädchen.

Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weisse Scheidenflüssigkeit absondert.
Mi, 10.06.2020
10.6.Tag 63: Hier ist noch alles ruhig, Havanna ist tiefenentspannt und hat ruhig und fest geschlafen. Sie ist gut drauf und hat ihre Globuli anstandslos geschluckt, hat glaube ich auch Hunger.Werde ihr gleich noch etwas anbieten, gestern hat sie wieder richtig gut und mit Appetit gefressen.Auch die Runde um den Block hat sie genossen.Wir sind von der Zeit her noch vollkommen im grünen Bereich, für die Lungen der Babies ist es gut, wenn sie nicht früher kommen. Blöd ist, dass heute Mittwoch ist und morgen Feiertag und wir bei Komplikationen in die TK müßten. Unsere TK ist nun ein Gesundheitszentrum und nicht mehr rund um die Uhr und an Feiertagen besetzt, das Navi ist vorsichtshalber auf eine andere TK programmiert, vielleicht ist unser Doc im Notfall auch erreichbar, das kläre ich gleich ab.Ich hoffe natürlich, dass wir niemanden brauchen und alles ohne Komplikationen gut läuft.Ja, da müssen wir einfach weiter Geduld haben.......Das aktuelle Gewicht heute morgen ist 7275 g, das bedeutet eine Zunahme von 1955 g.
 

Der vorausberechnete Tag der Geburt. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit. Beobachten Sie Ihre Hündin vor allem bei Verspätungen sehr genau. Übelriechender, dunkler Ausfluss ist ein Alarmzeichen, sofort den Tierarzt aufzusuchen. Spätestens am 66. Tag muss ohnehin ein Tierarzt konsultiert werden. Es könnten Geburtsprobleme wie zu große oder abgestorbene Welpen vorliegen. Dann kann nur schnelles Handeln das Leben von Mutter und Welpen retten.

11.6. Tag 64: Wieder eine Nacht rum, noch immer hat die Geburt nicht begonnen.Sie hat zwar leichte Senkwehen, aber so richtig schieben können die nicht. Ich bin inzwischen ziemlich fertig und hoffe, dass wir das bald gut meistern werden. Havannchen ist tiefenentspannt und hat super geschlafen. Das ist viel Wert und gestern Abend hat sie unseren Spaziergang sichtlich genossen.Gefressen hat sie auch gut, ohne Zwang.Bei den Q-chen lief die Milch schon Tage vorher aus dem Gesäuge,die ist auch noch nicht eingeschossen.Wir liegen noch völlig normal in der Zeit und ich hoffe weiterhin auf eine schöne komplikationslose Geburt.Wieder einmal läßt mich die Angst zweifeln, ob ich meine Zucht noch weiterführen kann ,soll und möchte.


Das sind meine beiden Zuchtmädels, hier auf einem unserer täglichen Waldspaziergänge am 18.3..

Noch ist das Welpenkörbchen leer, aber wer uns kennt weiß, dass wir sehr hohe Ansprüche an unsere Welpeninteressenten stellen. Zu den wichtigsten Kriterien gehören sicherlich Empathie und Herz, die Bereitschaft auch mal einen Rat anzunehmen ohne bevormundet zu werden, Sie sollten Zeit und Geduld für Ihren kleinen Schatz haben, die Bereitschaft ihren Hund gesund zu ernähren, nur sinnvoll zu impfen und regelmäßig und ausreichend zu bewegen.Das hört sich alles selbstverständlich an, ist es aber leider heute nicht mehr. Wir wünschen uns ebenfalls, dass auch Sie sich Gedanken über die Wahl der Geburtststätte Ihres neuen Familienmitgliedes gemacht haben, denn Havaneser gibt es heute immer und überall in vielen Farben und Preisklassen.Es ist heute sehr schwer Vermehrer von seriösen Züchtern zu unterscheiden und ein niedliches Kinderzimmer ist nicht immer ein Garant für REINRASSIGE und ERBGESUNDE Havaneser.Da hat uns leider der Havaneserboom der letzten Jahre ganz üble Probleme beschert und auch Papiere und hohe Preise garantieren nicht mehr, dass alles seine Ordnung hat. Mehrere sehr gute Züchter haben in der letzten Zeit aufgehört aus diesen Gründen oder ihren Traum erst mal zurückgestellt. Schauen Sie mal hier.
Dort ist die besorgniserregende Entwicklung in der letzten Zeit genau auf den Punkt gebracht.Ich habe mich auch schon mit der Problematik auseinandergesetzt und vielleicht wird auch mein Traum ,einmal das Alphabet durchzuschaffen,aus diesen Gründen frühzeitig beendet. Noch habe ich Hoffnung......

An carry- and go- Welpeneltern sind wir übrigens NICHT interessiert.Wir möchten wissen, wie es unseren Zwergen geht, lebenslang !

Wir züchten nicht auf Farbe !!!!!!! Ich finde Havaneser in allen Farbvarianten schön und von daher beteilige ich mich nicht an dem aktuellen Farbenhype, für uns gibt es wichtigere Kriterien.Wir lassen uns überraschen und weisen auch darauf hin, dass sich Farben im Laufe des Lebens verändern können.Wer mal gucken möchte, hier die tolle Vielfalt an Havaneserfarben.

Wie man sehen kann, gibt es von meinen Mädels viele Bilder in freier Natur. Das genießen sie und man kann deutlich sehen, wie glücklich sie sind. Uns sind die Stunden in Wald, Feld und am Strand sehr wichtig, sie dürfen toben und spielen, auch wenn Ihr Haarkleid danach nicht so top aussieht, wie man es von den reinen Ausstellungshunden kennt.Wir besuchen nur noch die Pflichtshows, die sie für die Zuchtzulassung ja brauchen.Wir sind auch der Meinung, dass ausschließlich Parkrunden, wohlmöglich noch ständig an der Leine und ohne andere Hundekontakte nichts mit artgerechter Havaneserhaltung zu tun haben.Dieses Schicksal erteilt allerdings nicht nur Showhunde.:-((

Moonflower Melody From The Happy Puppy Tower (Havanna)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   -------------------------------------------

 

 

 

 

         

Norma Jean From The Happy Puppy Tower (Chandra) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

to Top of Page

Havaneserhobbyzucht  | amy-ciara@gmx.de 02102 35501